Isbary Bioland

Raufußhühner im Oberen Pielachtal

Tafel_200x100cm

In Österreich zeigen die Auer- und Birkhuhnbestände regional unterschiedliche Entwicklungstendenzen. Beim Auerhuhn gab es sowohl Regionen mit zunehmender Tendenz als auch solche mit abnehmender. Die Birkhuhnbestände stiegen vor allem im westlichen Teil Österreichs während sie sonst stabil blieben oder rückläufige Tendenz andeuten. Für ganz Österreich gesehen zeigen die im Frühjahr bejagten Auer- und Birkhuhnbestände derzeit eine weitgehend gleich bleibende, stabile Entwicklungstendenz.

In den anderen Alpenländern zeigen sich hingegen meist rückläufige Bestandesentwicklungen, obwohl dort die Jagd teilweise bereits seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr durchgeführt wird oder nur im Herbst erfolgt.

Im Bereich Kegelberg, Hennesteck liegt eines der letzten Rückzugsgebiete des seltenen Birkwildes in Niederösterreich. Gemeinsam mit dem Stift Lilienfeld wurden in diesem Bereich großzügige Habitatsverbesserungen wie Schwendungen, Errichtung von Flugschneisen etc durchgeführt. Zusätzlich wurde im Bereich Hennesteck – Bärenriegel ein 350 ha großes Schutzgebiet für Rauhfußhühner und die Rotwild Winterruhe eingerichtet.

Kontakt

Weitere Auskunft unter: bird(at)bioland.at

Am 15.September 2015 wurden durch Frau Mag. Katharina Bürger
der Länderkoordinatorin für die NÖ Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich (KFFÖ)
folgende Fledermausarten in unserer Höhle „Trockenes Loch“ festgestellt.

2 Kleine Hufeisennase
21 Fransenfledermaus
8 Wimperfledermaus
9 Mausohr
3 Kleines Mausohr (besonders spannend, da momentan in Ö wenig über diese Art bekannt ist)
2 Bechsteinfledermaus
1 Bartfledermaus
2 Wasserfledermaus
3 Mopsfledermaus
3 Braunes Langohr
1 Nordfledermaus
1 Breitflügelfledermaus

+ Aufnahmen der Zwergfledermaus

Alle Fledermausarten stehen unter Schutz (Anhang IV der FFH-Richtlinie), die fett gedruckten sind zusätzlich im Anhang II der FFH-RL (besonders geschützte Arten) gelistet.